Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Miops Smart Kameraauslöser N3 zu Nikon MC-DC2 Kabel-M

249,00 CHF *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

am Lager, sofort lieferbar

  • 23A-SM-N3
Miops Smart Kameraauslöser N3 zu Nikon MC-DC2 Kabel-M Die MIOPS Fernauslöser stellen ein... mehr
Produktinformationen "Miops Smart Kameraauslöser N3 zu Nikon MC-DC2 Kabel-M"

Miops Smart Kameraauslöser N3 zu Nikon MC-DC2 Kabel-M

Die MIOPS Fernauslöser stellen ein Paradebeispiel eines erfolgreichen Kickstarter-Projektes dar, und es ist erstaunlich, dass es ein solches Produkt nicht bereits viel eher auf dem Markt gab. Dabei beschränken sich die Geräte keinesfalls auf Anforderungen aus der Hochgeschwindigkeitsfotografie, denn eine Vielzahl verschiedener Sensoren ermöglichen zahlreiche unterschiedliche Einsatzgebiete. Lassen Sie die Kamera durch ein Geräusch auslösen (z.B. das Platzen eines Luftballons), durch Unterbrechung eines Laserstrahls (interessant in der Wildtierfotografie) oder durch einen Lichtimpuls (wie zum Beispiel Gewitterblitze oder ein Feuerwerk). Auch lassen sich verschiedene "wenn-dann" Events miteinander verknüpfen und zum Starten einer Zeitrafferaufnahme verwenden - Beispiel: Starte eine Zeitrafferaufnahme mit der Frequenz X sobald die Sonne untergegangen ist. Die Bastler unter den Fotografen werden zudem über die Möglichkeit freuen, beliebige externe Auslöser per Kabel mit den MIOPS zu nutzen.


Beide Varianten bieten den gleichen Leistungsumfang mit Ausnahme der App-Steuerbarkeit über Bluetooth, über die das Modell MIOPS smart verfügt. Kompatibilität besteht zu praktisch jedem Kameramodell, das über einen Anschluss für einen Kabelfernauslöser verfügt - passende Kabel gibt es natürlich bei uns.

Auslösung durch Schall, Lichtreflexe und Bewegung - auch für HDR-Reihen und Time-Lapse-Serien
Mithilfe des Miops Smart kann man Motive ablichten, für die menschliche Reflexe zu langsam sind, um im richtigen Moment auf den Auslöser zu drücken. Er ist deshalb auch der perfekte Kameraauslöser für die Highspeed-Fotografie. Der Miops Smart reagiert auf Lichtreflexe und auf Schall. Sobald der Miops ein entsprechendes Ereignis registriert, löst er die angeschlossene Kamera aus. Ausserdem kann man mithilfe des Miops Smart und eines gewöhnlichen Laserpointers eine Lichtschranke errichten. Dann wird die Kamera durch eine Unterbrechung der Lichtschranke ausgelöst. Dank all dieser Funktionen ermöglicht der Miops Smart zum Beispiel sekundenbruchteilgenaue Aufnahmen von Blitzen, von platzenden Ballons oder von Gegenständen, die ins Wasser fallen. Das Gerät löst die angeschlossene Kamera entweder direkt im Moment des Ereignisses aus oder um bis zu 999 Millisekunden verzögert. Das lässt sich auf die Millisekunde genau einstellen. Auch die Empfindlichkeit ist prozentgenau einstellbar. Ausserdem kann man mithilfe des Miops Smart auch HDR-Belichtungsreihen mit bis zu 7 Aufnahmen, Intervallaufnahmen für Time-Lapse-Bilderserien und Aufnahmen mit Langzeitbelichtung machen. Und zu guter Letzt lässt sich der Miops Smart auch wie ein gewöhnlicher Funkauslöser für ganz normale Einzelaufnahmen nutzen. Der Kreativität sind also keine Grenzen gesetzt.

Operiert unabhängig von der App sobald der jeweilige Modus aktiviert ist bzw. durchläuft
Sobald man den Miops Smart programmiert hat und der jeweilige Modus aktiviert ist, beziehungsweise sobald die entsprechende Funktion durchläuft, operiert das Gerät selbstständig. Das bedeutet, man kann die App schliessen und sein Smartphone anderweitig verwenden.

Szenario Modus zum Programmieren von mehreren Ereignissen, die zur Kameraauslösung führen
Der Miops Smart besitzt einen sogenannten Szenario Modus. In diesem kann man die unterschiedlichen Funktionen des Miops Smart beinahe beliebig kombinieren. Das eröffnet unzählige Möglichkeiten:
Man kann zum Beispiel mehrere (verschiedene) Auslöseereignisse festlegen. Sobald der Miops Smart alle programmierten Ereignisse registriert hat, löst er die angeschlossene Kamera aus. Dabei ist es relativ egal, wie viel Zeit zwischen den einzelnen Ereignissen liegt. Es ist jedoch wichtig, dass die Ereignisse in der richtigen Reihenfolge stattfinden. Ausserdem kann man einstellen, dass eine Intervall-Bilderserie durch ein Schallereignis in Gang gesetzt wird. Oder man kann eine Abfolge von HDR-Belichtungsreihen programmieren, wobei zwischen den einzelnen Belichtungsreihen eine ebenfalls einstellbare Zeitspanne von bis zu 99 Stunden und 59 Sekunden liegen kann.

Dongle-Modus zum getrennten Aufstellen von Kamera und Miops Smart - ideal für Lichtschranke
Der Miops Smart bietet einen sogenannten Mobile Dongle Modus. In diesem Modus schliesst man sein Smartphone über einen passenden Mobile Dongle und das beiliegende Anschlusskabel an den Fernauslöseranschluss seiner Kamera an. Der Miops Smart wird weder an die Kamera noch an das Smartphone angeschlossen. Er fungiert als kabelloser Sensor. Der Mobile-Dongle-Modus bietet sich an, wenn man den Miops Smart zum Errichten einer Lichtschranke benutzt: Denn weil der Miops nicht an die Kamera angeschlossen ist, kann man beide Geräte getrennt von einander aufstellen. Das macht es einfacher, die Kamera auf den Bereich zu richten, durch den die Lichtschranke verläuft. Um den Mobile-Dongle-Modus zu verwenden, stellt man entweder am Miops Smart oder über die App eines der möglichen Auslösereignisse ein. Danach wechselt man in den Mobile Dongle Modus. Und sobald der Miops Smart ein Auslösereignis registriert, sendet er via Bluetooth ein Signal an das Smartphone, das wiederum die angeschlossene Kamera auslöst. Als Dongle eignet sich zum Beispiel ein Triggertrap-Dongle. Wichtig: Die Musiklautstärke des angeschlossenen Smartphones muss auf voller Leistung stehen.

Mit 3.5 mm Blitzkabelanschluss zum Anschliessen und Auslösen eines Blitzgeräts
Der Miops Smart besitzt eine 3.5 mm Mini Jack Klinkenbuchse zum Anschliessen eines Blitzgeräts. Wenn man einen Blitz an den Miops Smart anschliesst, dann wird parallel zu der angeschlossenen Kamera auch der Blitz ausgelöst. Ein Anschlusskabel für Blitzgeräte mit einer Synchrobuchse ist bereits im Lieferumfang enthalten.

DIY-Modus zum Anschliessen eines externen Sensors an die entsprechende 3.5 mm Klinkenbuchse
Im DIY-Modus kann man ein eigenes Auslöseereignis festlegen. Dazu schliesst man einen externen Sensor an die dafür vorgesehene 3.5 mm Klinkenbuchse des Miops Smart an. Der externe Sensor führt dem Miops Smart konstant eine niedrige Spannung (bis 3V) zu. Sobald der Miops Smart eine Veränderung der Spannung registriert, löst er die Kamera aus. Man kann einstellen, ob der Miops Smart auf einen Anstieg der Spannung reagiert, auf ein Abfallen der Spannung oder auf eine generelle Veränderung. Dieser Modus wird nur für fortgeschrittene Nutzer empfohlen, da eine Fehlbedienung den Miops Smart beschädigen kann.

Aufsteckfuss zum Montieren des Miops an einem Standard-ISO- oder Sony-MIS-Kamerablitzschuh
Der Miops Smart besitzt an der Unterseite einen Standardaufsteckfuss. Dadurch kann man den Miops Smart zum Beispiel am Blitzschuh seiner Kamera festmachen. Das funktioniert an allen Kameras, die mit einem Standard-ISO-Blitzschuh oder einem Sony Multi-Interface Shoe ausgestattet sind. Zusätzlich befindet sich an der Unterseite des Aufsteckfusses ein 1/4" Gewinde (w), so dass sich der Miops Smart auch an einer entsprechenden Befestigungsschraube montieren lässt.


Arbeitet mit folgenden Kameras

für Nikon MC-DC2

Nikon Df, D7500, D7200, D7100, D7000, D5600, D5500, D5300, D5200, D5100, D5000, D3300, D3200, D3100, D750, D610, D600, D90
Nikon Coolpix P7800, P7700
Nikon Coolpix A

Lieferumfang

1 x Miops Smart
1 x User Manual Englisch
1 x Blitz Verbindungskabel
1 x Kamera Verbindungskabel

Meine Nikon Kamera: Nikon Coolpix P7700, Nikon Coolpix P7800, Nikon D90, Nikon D600, Nikon D610, Nikon D750, Nikon D3000, Nikon D3100, Nikon D3200, Nikon D3300, Nikon D3400, Nikon D5000, Nikon D5100, Nikon D5200, Nikon D5300, Nikon D5500, Nikon D5600, Nikon D7000, Nikon D7100, Nikon D7200, Nikon D7500, Nikon Df
Weiterführende Links zu "Miops Smart Kameraauslöser N3 zu Nikon MC-DC2 Kabel-M"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Miops Smart Kameraauslöser N3 zu Nikon MC-DC2 Kabel-M"
28.06.2017

hilfreiches Spielzeug in toller Qualität

Als Freund von experimentellen Fotos reizt dieses Gaget natürlich sehr.
Robuste saubere Bauart; gute Menueführung, knappe aber ausreichende Gebrauchsanweisung - weiteres auf Youtube zu finden.
Habe mit Schall, Licht (Gewitter) bereits experimentiert. erfüllt die Erwartungen - bedarf aber auch einiger Übung im festlegen der Kamera- und Locationparameter.
Laserauslösung ist gut umsetzbar mit einem Lasermeter den man auf Dauerlasern für variable Distanzmessungen einstellen kann - alternativ aber eher fummelig das Festkleben der Pointertaste (je nach Model)
Für meine geplanten Einsätze ein hilfreicher Assistent mit viel schnelleren Reaktionen als ich und demzufolge auch weniger "Leerschüsse" mit der Kamera
Empfehlenswert - ein Kann nicht Muss :-)

17.04.2017

Dipl. Ing.

Wie bei Fotichäaestli gewohnt schnelle, unkomplizierte, gut verpackte Lieferung!
Das Gerät funktioniert auf den Kameras Nikon D5, D7200, P7800 einwandfrei (Schall- und Licht-Auslösung, die weiteren Auslöse-Modi noch nicht ausprobiert);
stabil und trotzdem leicht gebaut;
einfache, selbsterklärende Bedienung (detaillierte, gut verständliche Anleitung als download, einfach zu finden), Einstellung der sensitivity bei Licht/Schall dürfte etwas Erfahrung erfordern;
das Gerät entspricht den Erwartungen und ist für spezielle Anwendungen nur zu empfehlen!

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen